Das Ausbildungssystem

Das Ausbildungssystem dient dazu unsere Mitglieder mit einem großen Spektrum an Fachwissen auszustatten. Außerdem wird damit die Motivation geschaffen, weiter aufsteigen zu können.

 

Die verschiedenen Lehrgänge und Stufen sehen wie folgt aus:

Inhalte der Kurse:

  • Medientechnik alg.: Vermittlung von Grundlagen im Bereich Medienwagen und Overheadprojektoren; Darstellung der Arbeitsweisen der Technik-AG; Führung durch Technikräume; Darlegung der Rechte und Pflichten der Mitglieder; (1 Nachmittag)
  • Overheadprojektoren: Erklärung der verschiedenen Einzelteile der OHP; Reparaturmöglichkeiten- und Strategien; Sicherheitshinweise Umgang mit Strom; (1 Nachmittag)
  • Medienwagen/-Container: Erklärung der verschiedenen Einzelteile der Wagen und Container; Reparaturmöglichkeiten- und Strategien; (1 Nachmittag)
  • Kabelkunde: Vermittlung aller in der Schule eingesetzten Kabeltypen; allgemeine Sicherheitshinweise (1-2 Nachmittage)
  • Veranstaltungstechnik alg.: Vermittlung von Grundlagen im Bereich Ton und Licht; Darstellung der Arbeitsweisen der Technik-AG bei Veranstaltungen; Kabel verlegen und abkleben erklärt; Führung durch Technikräume- und Lager in Aula; Kurzschulung am "Lehrerpult"; (1 Nachmittag)
  • Tontechnik Teil 1: Schulung an allen Mikrofonen und Mischpulten der Schule; Aufbau von Tontechnik im Bereich der Bühne; (1-2 Nachmittage)
  • Tontechnik Teil 2: Schulung an allen Verstärkern/Endstufen und Lautsprechern der Schule; Aufbau von Tontechnik im Bereich Saal; (1-2 Nachmittage)
  • Lichttechnik Teil 1: Vermittlung von Kenntnissen im Bereich konventionelles Licht und Ansteuerung über Dimmer; Aufbau von Lichttechnik im Bereich Flächenausleuchtung;                   (1 Nachmittag)
  • Lichttechnik Teil 2: Vermittlung von Kenntnissen im Bereich LED-Technik und Ansteuerung über DMX; Aufbau von Lichttechnik im Bereich Effektbeleuchtung; (1-2 Nachmittage)
  • Funken: Vermittlung von Grundlagen der Bedienung von Funkgeräten; Funkablauf erklärt; Funkübungen; (1 Nachmittag)
  • Elektrotechnik: Vermittlung von Grundlagen im Bereich Stromversorgung und Elektromotoren; praktische Übungen an Schultechnik; Sicherheitshinweise im Umgang mit Strom; (1 Nachmittag)
  • Videotechnik: Schulung an Videokameras der Schule (Bedienung und Tricks); Grundlagenvermittlung am Videomischer; Bedienung Interkom; (2 Nachmittage)
  • Weiterbildung Veranstaltungsleiter: Vermittlung von Arbeitsweisen zum Führen von Mannschaft; Übung von Abläufen zur Abwicklung von Veranstaltungen; Sicherheitshinweise Umgang mit Panik, Feuer und Unfällen; Grundlagen der Ersten-Hilfe; (2 Nachmittage)
  • Weiterbildung Bereichsleiter: entsprechende Einweisungen in Bereiche; Einweisung in IT-Infrastruktur; Sonderausbildung; (X Nachmittage)

Es wird versucht bei allen Kursen (Insbesondere bei Ton-, Licht- und Videotechnik sowie Funken) auf viele PRAKTISCHE Übungen zu achten, um die Motivation zu erhalten.